Sie befinden sich hier

Inhalt

Hörfähigkeit

Obwohl wir den Löwenanteil an Informationen über das Verkehrsgeschehen mit dem Auge aufnehmen, ist auch die Information über das Verkehrsgeschehen durch das Gehör von großer Bedeutung. Durch die altersbedingt nachlassende Hörfähigkeit kann ein Teil des Verkehrsgeschehens nicht mehr so gut wahrgenommen werden. Wie beim Sehvermögen ist auch hier die schleichende Entwicklung eine große Gefahr. Unterschiede im Hörvermögen im Vergleich zu früher werden von den Betroffenen oft lange Zeit überhaupt nicht bemerkt. Wie wichtig auch das Hören beim Autofahren ist, und wie bedeutsam alterstypische Höreinbußen sind, ist aus folgendem erkennbar:

  • Folgen unterschiedlich hoher Töne und besonders die hohen Töne werden mit zunehmendem Alter schlechter gehört. Dies führt häufig dazu, dass man Martinshörner erst sehr spät bemerkt.
  • Das Richtungshören wird schwieriger. Nicht nur, dass man ein Martinshorn erst sehr spät wahrnimmt, man kann auch kaum feststellen, aus welcher Richtung es sich nähert.
  • Geräusche mit geringer Lautstärke werden häufig nicht mehr so gut oder gar nicht mehr wahrgenommen, z. B. Kontrollsignal für den Blinker, Hupen, Signal- oder Warntöne, Geräuschentwicklungen beim eigenen Fahrzeug.
  • Ein mit einem Hörgerät versehenes Ohr kann zumeist nicht mehr zwischen "wichtigen" und "weniger wichtigen" Geräuschen unterscheiden.

Unsere Tipps:

  • Wenn Sie bei Gesprächen öfter nachfragen müssen, sollten Sie Ihr Gehör von einem HNO- Arzt überprüfen lassen.
  • Vermeiden Sie zusätzliche Geräuschquellen, z. B. Autoradio nur einschalten, wenn Verkehrshinweise unverzichtbar sind.
  • Blicken Sie häufiger in den Rückspiegel, um den Überblick über das aktuelle Verkehrsgeschehen nicht zu verlieren.
  • Schalten Sie bereits im unteren Drehzahlbereich in den nächsten Gang. So bleibt der Motor leise und spart auch noch Benzin.

Kontextspalte

Ansprechpartner

Arbeitsgruppe Kinder und Jugendliche:

Herr Lars Brummer

Arbeitsgruppe Junge Fahrer:

Herr Herbert Fuß

Arbeitsgruppe Senioren:

Herr Dirk Hartenberger

Arbeitsgruppe Strategie:

Herr Andreas Opfermann-Hauch

Forum Verkehrssicherheit

Jörg Holzhäuser

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau

Stiftsstraße 9
55116 Mainz

Postfach 3269
55022 Mainz 

Telefon: 06131 / 16-2297
Telefax: 06131 / 16-172297

poststelle@remove-this.mwvlw.rlp.de