Sie befinden sich hier

Inhalt

Verkehrsprävention - Das rollende Klassenzimmer

Das Rollende Klassenzimmer ist ein umgebauter Linienbus, der eine Puppenbühne und zeitgemäße Moderations-, Workshop- sowie Präsentationstechnik (Beamer, Video, SAT, DVD u. a.) bietet. 

Diese Voraussetzungen nutzen Polizeibeamte mit Puppenspielerausbildung, viel Erfahrung in der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen sowie Wissen über Moderations- und Präsentationsmethoden zur Präventionsarbeit mit Zielgruppen von 3 – 25 Jahren: 

  • Puppenspiel in Kindergärten und Grundschulen,
  • Rollenspiele, Theaterprojekte und Moderationen in weiterführenden Schulen (Sekundarstufen I und II),
  • Moderationen, Workshops und Präsentationen für junge Fahrer und Führerscheinneulinge.

Das Rollende Klassenzimmer wird auch genutzt zur Öffentlichkeitsarbeit bei 

  • Großveranstaltungen
  • Polizeieinsätzen
  • Tagen der offenen Tür
  • Startphasen von Schwerpunktaktionen

Dieses Projekt der Landesverkehrswacht Rheinland Pfalz e. V. wurde in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Mayen und mit Unterstützung des Forums Verkehrssicherheit Rheinland Pfalz der Unfallkasse Rheinland Pfalz, dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, dem Innenministerium und dem Rheinisch Westfälischen Genossenschaftsverband verwirklicht. 

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt auf mit der Polizeidirektion Mayen.

Seit 2007 verfügen alle Präsidien über eine Polizeipuppenbühne, jeweils unterstützt vom Forum Verkehrssicherheit: 

Kontextspalte

Ansprechpartner

Arbeitsgruppe Kinder und Jugendliche:

Herr Lars Brummer

Arbeitsgruppe Junge Fahrer:

Herr Herbert Fuß

Arbeitsgruppe Senioren:

Herr Dirk Hartenberger

Arbeitsgruppe Strategie:

Herr Andreas Opfermann-Hauch

Forum Verkehrssicherheit

Jörg Holzhäuser

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau

Stiftsstraße 9
55116 Mainz

Postfach 3269
55022 Mainz 

Telefon: 06131 / 16-2297
Telefax: 06131 / 16-172297

poststelle@remove-this.mwvlw.rlp.de