Sie befinden sich hier

Inhalt

Fahrerlaubnis auf Probe

Da die ersten zwei Jahre nach der Führerscheinprüfung für Fahranfänger erfahrungsgemäß die risikoreichsten sind, hat der Gesetzgeber die Fahrerlaubnis auf Probe, gleichsam zum Eigenschutz der Fahranfänger, eingeführt. Mit dem Erwerb des Führerscheins beginnt eine Probezeit von zwei Jahren (§ 2a Straßenverkehrsgesetz). In dieser Zeit ziehen Verstöße gegen Verkehrsvorschriften strenge Folgen nach sich. Es muss ein Aufbauseminar absolviert und bezahlt werden. Die Probezeit verlängert sich in diesem Fall auf vier Jahre.

Kontextspalte

Ansprechpartner

Arbeitsgruppe Kinder und Jugendliche:

Herr Lars Brummer

Arbeitsgruppe Junge Fahrer:

Herr Herbert Fuß

Arbeitsgruppe Senioren:

Herr Dirk Hartenberger

Arbeitsgruppe Strategie:

Herr Andreas Opfermann-Hauch

Forum Verkehrssicherheit

Jörg Holzhäuser

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau

Stiftsstraße 9
55116 Mainz

Postfach 3269
55022 Mainz 

Telefon: 06131 / 16-2297
Telefax: 06131 / 16-172297

poststelle@remove-this.mwvlw.rlp.de